30.08.2017

Gartentipp 1 – Die SPITZHACKE!

Von der Spitzhacke für den Garten gibt es einige Ausführungen in Größe und Form.

Es gibt Sie zum Beispiel für das Arbeiten in schweren Böden, zum Roden oder zum Durchschlagen von Wurzeln.

Manche haben eine besondere Formgebung zb. mit einem massiven, ovalen und gehärteten Stahlblatt. Die Arbeitsbreiten variieren von 80 mm bis zb. 120 mm!

Die Stiellängen können von 60 cm  bis 105 mm variieren, wobei man genau hier auch hohe Qualität und eine stabile Verarbeitung achten sollte.

Der Kopf kann aus einem Stück geschmiedet sein, meist ist es ein konisch gewalztes Blatt – samt Metallkeil.

Zu beachten sind beim Kauf dabei folgende Dinge:

Die Spitzhacke kommt, wenn man Sie nicht direkt im Baumarkt kauf, sondern sich online liefern lässt, in zwei Teilen! Somit ist sie also nicht aufgestielt.

Sie ist meist aus massivem Eisen bzw. Stahl. Der hölzerne Stiel ist leicht rau und lässt sich den Stahl/Eisengerät problemlos aufstielen.

Wichtig: Achten Sie beim Kauf, dass ein Metallkeil beiliegt! 

Den muss man oben zur Sicherung einschlagen können, um die Festigkeit und Sicherheit zu gewährleisten.

Die Hacke sollte man, wenn möglich, immer mit Handschuhen benutzen um Blasen zu vermeiden.

————————————————————————————————————–

29.08.2017

Start unseres neuen Gartenshops mit Suchmöglichkeit einiger Artikel.

————————————————————————————————————–

21.08.2017

Start unseres neuen Branchenbuches – die ersten Einträge starten!

————————————————————————————————————–

01.08.2017

Unser erster Garten und Blumen-Christl.at Eintrag.